Einstreu aus Gülle separieren

Täglich bis zu 10 m³ frisches und hygienisch unbedenkliches Einstreumaterial erzeugt der Seperator „BRU 400“ der Fan Seperator GmbH, einer Tochterfirma der Bauer Group.

Im Seperator soll laut Hersteller ein Trockensubstanzgehalt von 36 % erzielt werden können. (Bildquelle: Werkbild )

Mit diesem Konzept wird aus unverdauter Rohfaser in der Gülle Einstreu gewonnen. Die Technik sei für Betriebe bzw. Betriebsgemeinschaften ab 200 Milchkühen konzipiert.

Als einen Vorteil der Technik nennt der Hersteller die Unabhängigkeit von externen Einstreumaterialien.

Artikel geschrieben von

Sylvia Haury

Redaktions- und Vertriebsassistentin

Schreiben Sie Sylvia Haury eine Nachricht

Neuer Kompakttraktor Steyr Expert CVT vorgestellt

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen