Flexibler Maschinenträger von APV

Auf dem Grubber ist kein Platz für ein aufgebautes Sägerät? Der Waldviertler Landtechnik-Hersteller APV hat dafür eine Lösung parat: Den Maschinenträger. Dieser verbindet je ein Gerät zur Aussaat sowie Bodenbearbeitung mit dem Traktor.

APV Maschinenträger

(Bildquelle: )

Nach dem großen Bruder MT3 M1 präsentierte APV den kleineren Maschinenträger MT2 M1.
Bei geklappten und gezogenen Bodenbearbeitungsgeräten kann aus Platzgründen meist kein Sägerät für Zwischenfrüchte montiert werden. Hierfür soll der Maschinenträger von APV die Lösung sein. Dieser wird im Hubwerk des Traktors getragen und nimmt je ein APV-Sägerät sowie ein Bodenbearbeitungsgerät auf. Zudem soll sich durch Gewichtseinwirkung auf das Zugfahrzeug dessen Zugkraft verstärken.
Am Bodenbearbeitungsgerät müssen lediglich die Verschlauchung und Prallteller angebracht werden. Für die Schläuche steht auch ein Schnellkuppler zur Verfügung. Der Wechsel zum Soloeinsatz oder auf andere Geräte soll so einfach machbar sein. Bei der Geräteanhängung stehen Unterlenkerfanghaken, Kugelkopf, Zugöse und Zugpendel zur Wahl.

APV Schnellkuppler

Kuppel-Show: Der Schnellkuppler von APV macht Sägeräte noch flexibler. (Fotos: Werkbilder)

Der Maschinenträger bietet Platz für ein pneumatisches Sägerät mit einem Fassungsvermögen von 120 Liter bis 800 Liter. Die Pneumatikstreuer der Baureihe PS eignen sich laut APV für die Ausbringung unterschiedlichster Saatgüter und Dünger. Für Letzteren bieten die Waldviertler eine spezielle korrosionsbeständige Dünger-Version an, welche in einer Kapazität von 120 Liter, 200 Liter und 300 Liter verfügbar ist.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen