Günstig, unkompliziert und wirtschaftlich: MF 5711Global Serie

Sie suchen einen robusten Mehrzwecktraktor, den jeder einfach bedienen und warten kann? Dann ist die Global Serie von Massey Ferguson vielleicht etwas für Sie.

Mit dem Dyna-4-Getriebe sind auch Arbeiten wie mit dem Kalkstreuer oder dem 10 m3-Güllefass gut zu meistern. (Bildquelle: Schuller )

Seit 2015 hat MF Modelle der Global Serie im Programm. Das Konzept zielt auf einen einfachen Traktor ab, der zwar mit wenig Elektronik auskommt, bei Fahrkomfort und Motortechnik aber am Puls der Zeit bleibt.

Das Testteam von top agrar-Österreich hat den MF 5711 über einige Wochen in einem Praxistest in Augenschein genommen. Angetrieben wird der Traktor über einen 4,4 Liter AGCO Power 4 Zylinder mit 110 PS(ISO) Common-Rail-Einspritzung und Abgasaufbereitung mit DOC und SCR. Beim Zapfwellentest lag der Global mit gemessenen 97 PS im Normbereich. Der war vergleichsweise niedrig.

Die Kabine ist sehr geräumig, die Rundumsicht hervorragend. Die breiten Glastürflügel öffnen weit, nur leider gibt es rechts nur eine steile Notleiter mit drei Stufen.

Automatikmodi Eco und Power

Das Getriebe bzw. die Lastschaltstufen werden über einen T-Hebel in der rechten Bedienkonsole geschaltet. Wird zusätzlich der Knopf betätigt, schaltet man die Gruppen - beides kann auch über den Powershuttle-Hebel bedient werden. Der MF Global verfügt über die beiden zwei Automatikmodi Eco und Power für das Getriebe.

Das altbewährte Dyna 4-Getriebe ist für diese Klasse top. Besonders praktisch: Während man mit der rechten Hand z.B. das Hubwerk betätigt, kann man gleichzeitig mit der linken Hand die Lastschaltstufen über den Powershuttle-Hebel regeln. Dies ist ein Alleinstellungsmerkmal von MF.

Kräftiges Hubwerk

Das Heckhubwerk mit serienmäßiger elektronischer Hubwerkssteuerung (EHR) erwies sich bei unserem Test als besonders kräftig. Die werksseitig angegebene Hubkraft wurde sogar noch um über 300 kg übertroffen.

Bei der Wartung und Zugänglichkeit des Motors ist man bei MF dagegen Kompromisse eingegangen. Ziel war es, einen unkomplizierten und wirtschaftlichen Traktor zu bauen. Nach unserem Test können wir festhalten, dass dem Hersteller dies durchaus gelungen ist.

Lesen Sie den gesamten Test in der top agrar Österreich-Ausgabe 1/2019 ab Seite 28 oder hier als Premium-Artikel.

Artikel geschrieben von

Beate Kraml

Redaktion

Schreiben Sie Beate Kraml eine Nachricht

Neuer Kompakttraktor Steyr Expert CVT vorgestellt

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen