MF: Baureihe 3700 erweitert

Massey Ferguson hat seine Baureihe MF 3700 um drei zusätzliche Modelle erweitert und baut damit das Angebot an höher spezifizierten Universaltraktoren im unteren Leistungssegment aus.

Alle Modelle sind laut MF sind mit einem 3,4 l-Vierzylinder-Motor bestückt, der ohne Zusatz von AdBlue auskommt. (Bildquelle: Werkbild)

Die zu Beginn 2018 eingeführte Baureihe habe sich bislang an Winzer, Obstbauern sowie allgemein Betriebe mit Spezialanforderungen gerichtet und bot bis dato bereits 76 verschiedene Modellvarianten mit vielfältigsten Individualisierungsmöglichkeiten, berichtet MF.

Mit einer Wahl von 75 PS, 85 PS oder 95 PS seien diese neuen kompakten Modelle nun speziell darauf ausgelegt, Effizienz und Komfort mit einer hohen Spezifikation für diejenigen zu kombinieren, die Standardarbeiten in Hanglagen bewerkstelligen oder schlichtweg einen sehr gut ausgestatteten Standardtraktor unter 100 PS suchen. Hierdurch werde praktisch eine Alternative für diejenigen geboten, für die ein MF 4700 Global Series (75 bis 95 PS) zu einfach ausgestattet, jedoch ein MF 5700 S (9 bis 130 PS) zu groß sei, heißt es weiter.

Die drei Modelle im Überblick (Bildquelle: Werkbild)

Alle MF 3700 AL-Modelle sind laut Austro Diesel mit einer breiten Standard- Kabine mit ebenen Kabinenboden oder mit einer besonders niedrigen Kabine erhältlich, welche die Gesamthöhe auf unter 2,44 m reduzieren kann.

In Verbindung mit der hervorragenden Wendigkeit sollen sie erstklassigen Arbeitskomfort bei niedrigen Einfahrten und auf traditionellen Höfen bieten. Die leistungsstarken, robusten Traktoren seien auf einem längeren und breiten Chassis aufgebaut. Ausgestattet mit serienmäßig hoher Spezifikation gebe es darüber hinaus eine Vielzahl an Optionen, mit denen der Landwirt seinen Traktor konfigurieren und optimal an seine spezifischen Bedürfnisse anpassen könne.

Mit ihren kompakten Abmessungen, ihrer breiten, komfortablen Kabine und ihrer hohen standardmäßigen Ausstattung seien die Traktoren MF 3700 AL ideal für Frontladerarbeiten und alle Einsätze rund um Milch- und Viehbetriebe geeignet, so die Firma.

Artikel geschrieben von

top agrar Österreich

Schreiben Sie top agrar Österreich eine Nachricht

Droht jetzt Verbot der Vollspaltenböden?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen