Neue Traktorserie von 105 bis 145 PS

MF bringt Serie 5S auf den Markt

Massey Ferguson bringt die neue Baureihe MF 5S auf den Markt. Diese setze das mit der Baureihe MF 8S eingeführte markante Design und die verbesserte Bedienerfreundlichkeit fort, heißt es vom Hersteller AGCO.

Die maximale Hubkraft des neuen und verstärkten Frontkrafthebers wird von 2.500 kg auf 3.000 kg erhöht. (Bildquelle: Werkbild)

Mit fünf neuen Modellen von 105 bis 145 PS und 4-Zylinder Motoren kommt die neue Serie MF 5 S heraus. Zu den besonderen Details zählen laut Hersteller sehr gute Sichtverhältnisse, nicht zuletzt wegen der übersichtlichen Freisicht-Motorhaube, ein Wenderadius von 4 m und ihre größere Nutzlast und höhere Hubkraft.

4

Der neue 4-Zylinder AGCO Power Motor mit 4,4 Litern Hubraum erfüllt die Emissionsvorschriften der Stufe V mit der „All-in-One“-Technologie. (Bildquelle: Werkbild)

Alle Traktoren der Baureihe MF 5S sind mit einem Lastschaltgetriebe erhältlich. Das Dyna-4 Getriebe ist mit 16x16 Gängen und das Dyna-6 Getriebe mit 24x24 Gängen ausgestattet. Beide sind mit der „Bremse auf Neutral“-Funktion ausgerüstet. Der Kriechgang ist bei allen Modellen eine Option, die Geschwindigkeiten bis zu 70 m/Std. mit 34-Zoll-Reifen oder 80 m/Std. mit 38-Zoll-Reifen ermöglicht.

Drei Ausstattungsvarianten

Alle fünf Modelle der Baureihe MF 5S sind wahlweise in den Ausstattungsvarianten Essential, Efficient oder Exclusive erhältlich. Diese Pakete umfassen eine Reihe von leistungs- und komfortsteigernden Funktionen für eine Vielzahl von Anwendungen. Zu den wesentlichen Unterscheidungsmerkmalen der einzelnen Varianten zählen die Hydraulikleistung, die Hydraulikventilsteuerung, die Getriebeautomatisierung, die Joystickfunktionen und die Kabinenfederung.

  • Exklusive Modelle sind "hoch ausgestattet" und beinhalten unter anderem eine „LoadSensing“ Hydraulik mit 110 l/min, bis zu acht elektrische Steuerventile, einen Joystick für die Hydrauliksteuerung, MultiPad-Fahrhebel, AutoDrive-Getriebe, automatische Klimaanlage, Kabinenfederung, einen luftgefederten Superluxe-Sitz und das Touchscreen-Terminal Datatronic 5.

    3

    Blick auf die Bedienungshebel: Bei den Varianten Exclusive (im Bild) und Efficient ist der MultiPad-Fahrhebel in einer neuen Armlehne untergebracht, welche auch im kürzlich eingeführten Flaggschiff, dem MF 8S verbaut wurde. (Bildquelle: Werkbild)



  • Die Efficient Variante ist ähnlich, verfügt jedoch serienmäßig über je zwei elektrische und mechanische Steuerventile im Heck, Klimaanlage und einen luftgefederten Sitz, während das Touchscreen-Terminal Datatronic 5 optional erhältlich ist.

  • Die Essential Modelle verfügen über einen einfachen T-Fahrhebel oder einen optionalen Joystick. Das Dyna-4 Getriebe verfügt hier über SpeedMatching statt AutoDrive. Diese Ausstattungsvariante verfügt über 58 l/min Hydraulikleistung und 2 bzw. optional 4 mechanische Steuerventilee MF 5S bietet die richtige Auswahl an Leistung und Ausstattung für alle Anwendungen. Aufbauend auf dem Erfolg der Baureihe MF 5700 S bieten diese modernen Traktoren eine einfache Bedienung und erweiterte Funktionen bei niedrigen Betriebskosten. Der MF 5S vereint kompakte Abmessungen, Leistung und Kraft die für Milchvieh-, Veredlungs- und Ackerbaubetriebe erforderlich sind", erklärt Francesco Murro, Direktor Marketing Massey Ferguson Europa & Mittlerer Osten.

1

Die fünf Modelle der neuen Serie sind in drei Ausstattungsvarianten erhältlich. (Bildquelle: Werkbild)

Komfortablere Kabine mit "smarten" Elementen

Alle Modelle der Baureihe MF 5S sind mit einer modernen Kabine ausgestattet, die dem Fahrer optimalen Komfort bietet, heißt es weiter. Ein neues Lüftungs- und Kühlungssystem verbessere die Luftverteilung, so dass der Fahrer nicht nur die gewünschte Temperatur einstellen und beibehalten kann, sondern auch die Zeiten beschlagener Kabinenscheiben verkürzt werden sollen.

Bei den Varianten Exclusive und Efficient ist der MultiPad-Fahrhebel in einer neuen Armlehne untergebracht, welche auch im kürzlich eingeführten MF 8S verbaut wurde. Dieser ermöglicht die Bedienung mehrerer Funktionen, darunter Wendegetriebe, Hubwerk und Steuerventile.

Der MultiPad–Fahrhebel ist mit einem Micro Joystick ausgestattet, um zwei Steuerventile am Heck zu bedienen (oder jedes andere Steuerventil, wenn die Datatronic 5 eingebaut ist). Der Frontlader wird mit einem separaten Joystick bedient, der neben dem MultiPad-Fahrhebel angebracht ist. Bei Traktoren mit Datatronic 5 befindet sich der Bildschirm rechts auf der Seitenkonsole.

6

Auch für die Fütterungsarbeit im Rinderstall eignet sich die 5S-Serie laut MF. Alle Varianten verfügen über das verstärkte Hubwerk. Es kann mit 2 weiteren elektrischen Steuerventilen mit Joystickbedienung ergänzt werden. (Bildquelle: Werkbild)

Bei den Essential Modellen wird das Getriebe über einen seitlich angebrachten T-Fahrhebel und die Steuerventile über mechanische Hebel bedient. Bei Frontlader-Traktoren steht ein elektronischer Joystick, welcher auf der Armlehne verbaut ist, als Option zur Verfügung.

Alle Modelle können von nun an mit einem ab Werk montierten Frontlader aus der MF FL-Serie ausgestattet werden. Ein neuer Schnellkuppler verbinde sowohl die Hydraulik als auch die Elektrik miteinander, was das An- und Abbauen des Frontladers auf dem Hof oder im Feld erleichtere. Zudem gibt es eine Vielzahl von Frontladern mit und ohne Parallelführung als Option. Die Frontladerarbeit werde durch die Getriebesteuerungen sowie durch „Bremse auf Neutral“ und den Frontlader-Joystick erleichtert. Die Visio-Glasdach Option biete außerdem eine hervorragende Sicht auf den Frontlader über den gesamten Hubbereich. Mit diesen Details kombiniert mit seinen kompakten Abmessungen und dem Radstand von 2,55 baue der 5S den Ruf von Massey Ferguson als führender Frontlader-Spezialist weiter aus, heißt es weiter.

Frontladerarbeit soll durch die Getriebesteuerungen sowie durch „Bremse auf Neutral“ und den Frontlader-Joystick erleichtert werden. (Bildquelle: Werkbild)

Eine neue, stärker gefederte Vorderachse biete einen Wenderadius von 4 m. Zusätzlichen Komfort gewährleiste die elektronisch gesteuerte hydraulische Federung, bei der zwei Zylinder mit längerem Hub und drei Druckspeichern zum Einsatz kommen.

Bis zu 6000 kg Hubkraft im Heck

Ein wichtiges Merkmal für Ackerbaubetriebe: Die Hubkraft des Heckhubwerks wird auf 5.700 kg für die gesamte Baureihe und bei bestimmten Anforderungen auf bis zu 6.000 kg erhöht. Die maximale Hubkraft des neuen und verstärkten Frontkrafthebers wird von 2.500 kg auf 3.000 kg erhöht. In Verbindung mit einem höheren zulässigen Gesamtgewicht von 9.500 kg können die Traktoren nach Aussage des Herstellers größere Anbaugeräte sicher handhaben und die Arbeitsleistung dadurch verbessern.

2

Für Ackerbaubetriebe wichtig: Die durchgehende Hubkraft des Heckhubwerks wird auf 5.700 kg für die gesamte Baureihe und bei bestimmten Anforderungen auf bis zu 6.000 kg erhöht. (Bildquelle: Werkbild)

Das Telemetrie System MF Connect ist eine Option für die gesamte MF 5S-Serie, mit der die Benutzer ihren gesamten Maschinenpark im Auge behalten können, berichtet MF. Das System zeigt die aktuelle Position der Maschine, die zurückgelegten Strecken sowie eine Reihe von Maschineninformationen an.

"Ganz gleich, ob es sich um einen Ackerbaubetrieb oder einen Lohnunternehmen, um einen Veredlungs- oder Milchviehbetrieb handelt, diese einfach zu bedienenden, zuverlässigen, komfortablen, vielseitigen und gut ausgestatteten Traktoren bieten die Leistung, die sich moderne Landwirte wünschen, und das bei niedrigen Betriebskosten", fügt Herr Murro hinzu.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen