Neuer Berglöwe von Case

Siebe Modelle mit einer Nennleistung von 150-240 PS umfassen die neue PUMA-Baureihe von Case IH, die auf der Sima in Paris erstmals präsentiert werden.

Puma

Der neue Puma kommt in sieben Modellen auf den Markt. Fotos: Werkbilder (Bildquelle: )

Angetrieben von einem 6,7 Liter NEF-Motor von FPT Industrial, erreicht das Spitzenmodell PUMA 240 eine Nennleistung von 240 PS bei 2200 U/min bzw. bis zu 270 PS mit aktiviertem Power Boost. Der Motor stellt sein Höchstdrehmoment von 1160 Nm zwischen 1400 und 1600 U/min bereit.

Kabine mit einteiliger Windschutzscheibe

Die Kabine hat jetzt eine nahtlose, einteilige Windschutzscheibe, die dem Fahrer eine ungehinderte Sicht nach vorn ermöglicht.

Kabine

Auch das AFS 700 Terminal wurde zahlreichen Überarbeitungen unterzogen: Dazu zählen die neue Konfiguration der Zusatzsteuergeräte sowie die ISOBUS III Funktionalität, die - je nach Gerät –automatisch Fahrgeschwindigkeit, Hubwerk, elektrohydraulisches Zusatzsteuergerät und Zapfwellenfunktionen des Traktors steuert.
 
Für Arbeiten mit häufigen Fahrtrichtungswechseln sind die Wahl der Ansprechempfindlichkeit und weitere Einstellungen der Wendeschaltung verfügbar, die eine Abstimmung ganz nach persönlichen Vorlieben ermöglichen.
 
Der PUMA ist serienmäßig mit einem Luftfedersitz mit Niederfrequenz-Federung ausgestattet. Es sind außerdem neue Sitz-Optionen verfügbar: ein Dual Motion Niederfrequenz-Luftfedersitz der Premiumklasse mit innovativer höhenverstellbarer Rückenlehne und Stoffbezug bzw. rotem Leder oder ein Maximo Evolution Ledersitz mit semiaktiver Federung.
 
Leistungsstarke Beleuchtungspakete

Ganz im Stil der Case IH Magnum Traktoren haben die jüngsten PUMA Modelle ein überarbeitetes Kabinenexterieur mit neuem Kabinendach und leistungsstarken Beleuchtungspaketen. Zwei neue Arbeitsscheinwerfer-Pakete enthalten die aktuellste LED-Technologie und garantieren eine Ausleuchtung, die nicht nur heller ist, sondern auch weiter reicht.
 

Terminal


Alle PUMA-Traktoren von Case IH können mit integriertem AccuGuide Lenksystem als Teil der AFS-Technologieplattform von Case IH ausgestattet werden. Das System empfängt seine Korrekturinformationen über die Antenne 372, die mit GLONASS und GPS-Satelliten kompatibel ist. Die xFill Technologie steigert die Zuverlässigkeit des Systems, indem sie selbst im Fall eines 20-minütigen Ausfalls des RTK-Signals den Maschinenbetrieb aufrechterhält. Das optionale Case IH AFS Connect-Telematiksystem verwendet eine Kombination aus globalem Positionsbestimmungssystem und Mobilfunktechnik, um Maschinen-, Anbau- und Jobdaten zu senden und zu empfangen.
 
Der neue Case IH PUMA auf einen Blick:
  • Sieben Modelle mit 150 - 240 PS Nennleistung
  • 6,7-Liter NEF-Motor von FPT Industrial
  • Das Spitzenmodell PUMA 240 bietet eine Motornennleistung von bis zu 270 PS mit Power Boost
  • Höchstdrehmoment von 1160 Nm zwischen 1400 und 1600 U/min
  • Hi-eSCR-Technologie zur Einhaltung der Abgasrichtlinien Stufe IV (Tier 4 Final)
  • AFS 700 Terminal mit verschiedenen Neuerungen
  • Dual Motion Fahrersitz mit Niederfrequenz-Federung und verstellbarer Rückenlehne oder semiaktiver Maximo Evolution-Sitz als Option erhältlich
  • Neue Arbeitsscheinwerfer-Ausstattungspakete verfügbar
  • Auf Wunsch mit integriertem automatischem AccuGuide-Lenksystem von Case IH erhältlich
  • Neues HMC II Vorgewendemanagement-System.
Werbefilm CASE IH


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen