Reform: Revolutionärer Geräteträger

Mit dem Metron P48 RC präsentiert Reform eine Weltneuheit. Was kann der funkferngesteuerte Hybrid-Geräteträger und wie wird er angetrieben?

Im Reform Metron P48 RC treibt der Benzinmotor den Generator an. Dieser liefert die Energie zum Batteriepaket und zu den vier elektrischen Radmotoren. (Bildquelle: Werkbild )

Der Metron P48 RC ist der erste funkferngesteuerte Geräteträger mit einem echten Hybridantrieb. Das Fahrzeugkonzept baut auf einem Kubota Benzinmotor mit 48 PS, einem direkt am Schwungrad angeflanschten Generator, sowie 4 elektrische Radmotoren und ein Batteriepaket auf. Der Metron P48 RC verfügt über ein Fronthubwerk mit Zapfwelle und optional einem Heckhubwerk. Zusätzlich befindet sich eine Anbauplatte auf dem Fahrzeug.

Das Metron-Antriebskonzept

Im Reform Metron P48 RC treibt der Benzinmotor den Generator an. Dieser liefert die Energie zum Batteriepaket und zu den 4 elektrischen Radmotoren. Der Generator verfügt zusätzlich über einen direkten Durchtrieb, welcher die mechanische Frontzapfwelle antreibt. Der Metron ist dadurch in der Lage sämtliche Anbaugeräte mechanisch zu betreiben. Dieser Antrieb garantiert eine sehr effiziente Arbeitsweise mit deutlich weniger Leistungsverlusten als bei herkömmlichen hydraulischen Antrieben, so Reform. Auf Hydraulikkomponenten wurde im Metron P48 RC komplett verzichtet. So sind sowohl die Lenk- als auch die Hubwerkszylinder mit elektrischen Stellmotoren anstelle von Hydraulikzylindern bestückt. Die Gefahr von Verschmutzungen durch Ölverlust soll somit der Vergangenheit angehören.

So wird der Metron gefahren

Bedient wird der Metron über eine Funkfernbedienung mit integrierten Farbdisplay. Auf dem 4.3“ großen Bildschirm kann nicht nur der aktuelle Status des Fahrzeuges überprüft werden, es werden z.B. auch der Ladezustand der Batterie sowie weitere wichtige Informationen dargestellt. Optional kann auch eine Kamera am Metron montiert werden. Die Liveübertragung der Kamera wird dann am Display der Funkfernbedienung angezeigt. Bei Bedarf kann sich der Bediener mit der Kamera einen Überblick über die Arbeitssituation verschaffen. Die Reichweite der Funkfernbedienung soll bis zu 400 m betragen. 

Für welche Arbeiten ist er geschaffen?

Nicht nur am Hang spielt der Metron P48 RC seine Stärken aus. Dank des Standard-Hubwerks Kat.I und der mechanischen Hybrid-Zapfwelle lassen sich alle gängigen Anbaugeräte betreiben. So können verschiedensten Anbaugeräte, wie Schlegelmulcher, Sichelmäher, Schneefräsen, Schneepflug, Kehrbesen und vieles mehr einfach angebaut werden, so Reform. Mit seinen kompakten Abmessungen und dem Eigengewicht von ca. 1.000 kg, lässt er sich leicht transportieren und kommt auch in engen Verhältnissen sehr gut zu recht, sagt Reform weiter.
 

Artikel geschrieben von

Markus Schwaiger

Schreiben Sie Markus Schwaiger eine Nachricht

Droht jetzt Verbot der Vollspaltenböden?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen