Kälbermarkt

Regau: Großer Auftrieb flott vermarktet

540 Kälber wurden beim dieswöchigen Kälbermarkt in Regau bei Vöcklabruck aufgetrieben. Bis auf zwei Kälber fanden alle ihre Abnehmer mit Preisen bis zu 6,50 €/kg netto.

Bei der Kälberversteigerung am 6. September war der Auftrieb aufgrund des folgenden 3-Wochen-Abstands zur nächsten Versteigerung wie erwartet sehr groß, berichtet Franz Gstöttinger vom RZV Vöcklabruck. Unerwartet flott war hingegen der Versteigerungsverlauf. Größere Ankäufe der Firmen Rinderbörse, Wiestrading und Schwaninger Vieh-Export in Kombination mit vielen bäuerlichen Käufern sorgten für zufriedenstellende Preise vor allem bei den Stierkälbern. Gut mastfähige Kälber in allen Gewichtsklassen erzielten Preise bis 6,50 €/kg netto. Trotz des großen Auftriebs und einer Sperre der Autobahn konnte die Anlieferung fast pünktlich durchgeführt werden.

387 Stierkälber kosteten bei einem Durchschnittsgewicht von 93 kg durchschnittlich 4,96 € netto je kg (-0,01), wobei für sehr gute Qualitäten Preise bis 6,50 € netto erzielt wurden. Rund 40 % der angebotenen Stierkälber wurden von den Firmen Rinderbörse, Schwaninger Vieh-Export und Wiestrading angekauft. Eine größere Anzahl erwarben auch die Firma Kaufmann Agrar aus Niederösterreich sowie einige Mäster aus der Region.

Die 112 angebotenen weiblichen Nutzkälber konnten den Durchschnittspreis der letzten Versteigerung nicht ganz halten. Das Preisband reichte je nach Qualität von 1,80 bis 5 €. Der Durchschnittspreis bei einem Durchschnittsgewicht von 91 kg betrug 3,72 € netto (-0,25).

Die 39 angebotenen weiblichen Zuchtkälber waren ebenfalls mit einer etwas besseren Nachfrage als beim letzten Markt konfrontiert. Die angebotene Qualität war was Entwicklung und Abstammung betrifft sehr unterschiedlich. Der Durchschnittspreis bei einem Durchschnittsgewicht von 97 kg betrug 444,82 €. Den Höchstpreis von rund 650 € brutto erzielte ein gut entwickeltes Hammer-Kalb aus einer züchterisch interessanten Vesuv-Tochter.

Die nächsten Termine

  • Zuchtrinderversteigerung: 14. September
  • Kälberversteigerungen: 27. September und 11. Oktober