Für Sie getestet

Saphir Exaktstriegel Perfekt ES: Leichter Kamm für das Grünland

Mit dem Exaktstriegel Perfekt ES bietet Saphir einen Grünlandstriegel, der durch ein geringes Eigengewicht und interessante Details punkten soll. Wir haben ausgiebig getestet.

Wiese

Der leichte Wiesenstriegel ­Perfekt ES lässt sich auch mit ­kleineren Traktoren einsetzen. (Bildquelle: Höner)

Für eine intensive Grünlandpflege geht fast kein Weg an einem Striegel vorbei. Der Markt bietet von sehr einfachen Geräten mit wenig Ausstattung bis hin zu kombinierten Striegel-Walzenkombinationen eine große Auswahl.

Gerade in bergigen Regionen ist aber oft nur der Einsatz sehr leichter Geräte möglich. Saphir bietet speziell dafür seit diesem Jahr den Wiesenstriegel Perfekt ES an. Die Maschine gibt es in Arbeitsbreiten von 3 bis 8 m. In der schmalsten Ausführung soll der Striegel gerade einmal 400 kg (in Grundausstattung) wiegen.

Um die Anzahl der Fahrspuren im Grünland aber so gering wie möglich zu halten, haben wir uns für eine 6 m breite Variante im Test entschieden. Diese soll in Grundausstattung weniger als eine Tonne wiegen. Beim Leistungsbedarf des Schleppers gibt der Hersteller 48 kW/65 PS an.

Wir wollten wissen, wie die Maschine arbeitet und wie intensiv sie das Grünland, trotz des relativ geringen Eigengewichts, striegeln kann. Deshalb setzten wir unseren Perfekt ES zur ersten Pflege in diesem Jahr auf z.T. sehr hartem Untergrund ein.

Dreiteiliger Rahmen

Mit Koppelpunkten der Kategorie 2 passt der Perfekt ES auch an kleinere Traktoren. Für den Oberlenker gibt es zwei Positionen. Durch den geringen Abstand zwischen Schlepper und Striegel ist der Hubkraftbedarf niedrig – gut. Auch unser 70 PS-Schlepper konnte die Maschine samt Aufbau-Podest und Sägerät ohne Probleme heben. Der Platz zum Anbau des Striegels ist aber gerade bei kleineren Schleppern recht eng. Die Waage zeigte für den Striegel in Testausstattung mit Säeinrichtung ein Gewicht von 1.220 kg an.

Der Rahmen des ES ist dreigeteilt. Zum Ein- und Ausklappen ist ein dw-Steuergerät nötig. Die Hydraulikschläuche sind serienmäßig mit Kennfix-Griffen ausgestattet – vorbildlich. Zum Ausklappen betätigt man über ein Seil ein Absperrventil. Das Ventil verhindert, dass die Maschine während der Straßenfahrt ausklappt. Abgebaut tragen vorne zwei Stützen und hinten die Tasträder die Maschine. Hintere, optionale Abstellstützen wären wünschenswert.

Einfach mechanisch

Vor den Striegelzinken arbeitet zunächst eine federbelastete Einebnungsschiene, die Unebenheiten und Maulwurfshügel begradigt. Saphir nennt diesen Balken Impulsschiene. Ein nach unten geöffnetes Winkelprofil ist dazu an einem Parallelogramm aufgehängt. Zugfedern sorgen für einen ausreichenden Druck der Schiene auf den Boden und hält sie auch bei höheren Geschwindigkeiten ruhig.

Bei Bodenwellen oder Steinen kann die...