Starke Funkraupe für den Forst

Der Funkraupenhersteller MDB hat gemeinsam mit der Vogt GmbH neue Funkraupen für den forstlichen Einsatz entwickelt. Es gibt mit der LV 500 (50 PS) und der LV 600 (58 PS) zwei Modelle.

MDB

Die Seilwinde hat eine Zugkraft von 4 t. (Bildquelle: Werkbild )

Angetrieben werden die Raupen von Dieselmotoren. Axialkolbenpumpen versorgen die hydraulische Anlage, die individuell ausgestattet werden kann. Ein serienmäßiger, mit Stahlrahmen geschützter Cleanfix-Lüfter gehört zur Grundausstattung. Das Raupenlaufwerk ist aus Hardox-Stahl. Außerdem haben sie eine verstärkte Bodenwanne mit einer zusätzlichen Unterschutzplatte verbaut.

Die Raupen verfügen über das Schnellwechselsystem QuickRelease. Dieses soll den einfachen Wechsel zwischen verschiedenen Anbauwerkzeugen - wie z.B. Mulchköpfen oder Stubbenfräsen - ermöglichen. Außerdem ist auch der Anbau einer Ritter-Forstseilwinde mit 4 t Zugkraft und 1,5m Rückeschild möglich. Alle Funktionen der Raupe und der Winde kann man über eine Fernbedienung mit 4-Wege-Joystick steuern, so der Hersteller.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen