Kabine, Bedienung, Konnektivität

Steyr präsentiert neue Terrus, Multi, Kompakt und Absolut

Steyr hat dem Terrus einen neuen Innenraum mit Multicontroller III Armlehne, konfigurierbaren Bedienelementen und Infomat 1200 Monitor verpasst. Updates gab es auch für die Multi und Kompaktmodelle.

Steyr hat am Dienstag die neue Generation der Terrus CVT Traktoren vorgestellt. Der Schwerpunkt der Überarbeitung lag auf Design, der Kabine mit neuen Bedienelementen sowie moderner Konnektivitäts-Technologie.

Wie die 2015 eingeführte Vorgängerbaureihe umfasst die Terrus CVT Baureihe – die im Werk St. Valentin in Österreich gefertigt wird – drei Modelle (250/270/300 PS Nennleistung), die alle über das Steyr CVT-Getriebe verfügen.

Elektronik

Wenn Fahrer in die Kabine einsteigen, findet sie als Hauptmerkmal die völlig neue Multicontroller III Armlehne. Diese bietet einen neu gestalteten Multifunktionshebel, individuell anpassbare Bedienelemente einschließlich Zusatzsteuergerätehebel mit LED-Farbanzeige – damit können die Hecksteuergeräte frei zugeordnet werden – und den neuen ISOBUS-kompatiblen Touchscreen-Monitor Infomat 1200. Dieser verschafft einen Überblick über alle Traktorfunktionen und ermöglicht die Bedienung und Anzeige aller an Bord befindlichen Systeme und Komponenten. Zusätzlich können Encoder und zahlreiche frei programmierbare Tasten genutzt werden, um während der Arbeit schnell und intuitiv zu agieren. Darüber hinaus helfen Front- und Heckkameras beim Anschließen der Anbaugeräte und behalten die Umgebung durch ihre Darstellung auf dem Monitor stets im Blick, erklärten die Produkmanager am Dienstag.

Der Infomat 1200 verfügt nicht nur über das S-Guide Spurführungssystem der nächsten Generation, sondern auch über die neue S-Fleet Telematik-Funktion, die eine manuelle/USB-Datenaufzeichnung und -übertragung überflüssig macht. Die Betriebsdaten von Traktor und Anbaugerät werden sofort und automatisch aufgezeichnet und sind auf dem Betriebs-PC über das Webportal MySTEYR.com oder die S-Fleet Mobile App auf dem Smart Device des Managers/Besitzers zugänglich. Außerdem lassen sich die Standorte der Maschinen anzeigen und Leistungsindikatoren überwachen, sodass z. B. kontrolliert werden kann, wann Kraftstoffnachschub benötigt wird. Die Zwei-Wege-Datenübertragung ermöglicht es, Daten und Anweisungen wie z. B. Feldkarten auch von einem Smart Device oder PC an den Traktor zu senden.

Wenn der Besitzer sein Einverständnis gibt, kann sein Steyr Händler auch Traktoren überwachen, die mit S-Fleet ausgestattet sind. So kann der Händler z. B. Frühwarnzeichen für eventuelle Störungen erkennen und dank S-Fleet Remote Support einen Fernwartungszugang anbieten. Mit dieser Funktion können Händler bei Bedarf sogar Software-Upgrades aus der Ferne bereitstellen und übertragen. Darüber hinaus können sie die Fahrer in der Kabine über den S- Fleet Remote Desktop unterstützen, indem sie sich jederzeit und überall direkt mit dem Bildschirm des Infomat 1200 verbinden.

Traktor

250–300 PS bieten die Terrus Modelle (Bildquelle: Pressebild)

Kabine

Das neue Design kommt auch der Sicht vom Fahrersitz aus zugute. Das Vier-Säulen-Panoramadesign der Kabine umfasst große Fenster, abgesenkte hintere Kotflügel, ein Freisichtdachfenster und eine einteilige Frontscheibe mit einer oberen gewölbten Kante und einem um 27 % vergrößerten Wischbereich durch ein niedrig angebrachtes Wischerdesign. Die Sicht kann durch LED-Straßen- und Arbeitsscheinwerferpakete mit bis zu 14 Leuchten im Dach, vier in der Kabinenfront, zwei an den hinteren Kotflügeln und vier in der Motorhaube unterstützt werden.

Die neue automatische Klimaregelung verfügt über eine erhöhte Kühlleistung und eine automatische Zonenregelung. Der Geräuschpegel wurde durch den Einsatz schallschluckender Innenraummaterialien auf 66 Dezibel gesenkt. Die neuen Sitze verfügen über Kühlung, Heizung und eine neigbare Rückenlehne. Der Komfort wird durch ein neues Fahrpedal weiter erhöht, das eine präzise Steuerung von der Kriech- über die Feld- bis zur Straßenfahrt ermöglicht, heißt es.

Außerdem gibt es mehr Platz und Stauraum, einschließlich einer integrierten Kühlbox unter dem Sitz, die für eine Lunchbox und zwei 2-Liter-Flaschen ausreichend groß dimensioniert ist, so Steyr weiter. Mehrere Steckdosen für ISOBUS, Diagnose und Stromversorgung (bis hin zu 230 V) innerhalb der Kabine unterstützen eine zusätzliche Konnektivität durch zusätzliche Monitore, Bedienelemente und Smartgeräte.

Ausstattungspakete

Der neue Terrus CVT ist in zwei Ausstattungspaketen erhältlich, zusätzlich zu den frei konfigurierbaren Modellen, die sich in typischer Steyr Manier mit „à la carte“-Ausstattungsmerkmalen genau auf die jeweiligen Bedürfnisse anpassen lassen.

Das erste Paket, „Evolution“, umfasst unter anderem eine Hydraulik mit 165 oder 220 l/min, eine 4-fach-Zapfwelle, eine elektronische Parkbremse, die Kabinenoptionen „Deluxe“ oder „Active Luxury“ mit automatischer Klimaanlage, Beifahrersitz, Kabinen- und Vorderachsfederung, Easy Tronic II Vorgewendemanagement und S-Guide automatische Spurführung sowie die Optionen ISOBUS Klasse II oder III.

Die Top-Spezifikation „Excellence“ bietet die gleiche Ausstattung, verfügt aber zusätzlich über Premium-Lautsprecher, fünf elektrohydraulische Hecksteuergeräte, serienmäßige Power Beyond-Funktion u.v.m.

-----

Neue Multi und Kompakt-Modelle

Neues hatte Steyr auch bei den Serien Multi und Kompakt als meistverkaufte Steyr Modelle zu verkünden: Sie sind jetzt mit einem neuen 3,6-l-Motor erhältlich. Mit verbesserter Abgasnachbehandlung erfüllen die Traktoren die Emissionsvorschriften der Stufe V und sollen höhere Leistung und mehr Drehmoment abliefern.

Multi

Trecker

Der neue Steyr Multi (Bildquelle: Pressebild)

Der Multi bietet laut Hersteller ein 32x32 Getriebe mit automatischem Gruppenwechsel und niedrigem Schwerpunkt. Die drei Modelle mit 99 bis 117 PS sind jetzt mit einem neuen 3,6-l-F5-Motor von FPT mit 4 Zylindern ausgestattet. Damit profitiert der Traktor von den Vorteilen der Common-Rail-Einspritzung, vier Ventilen pro Zylinder und mehr Hubraum als der frühere Stufe-IV-konforme 3,4-l-Motor. Da trotz der höheren Leistung Maße und Kühlpaket des Motors unverändert sind, soll das kompakte Format der Traktoren erhalten geblieben sein.

Dazu trägt auch die neue Abgasnachbehandlung bei: Sie beruht auf einem Dieseloxidationskatalysator, einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter und selektiver katalytischer Reduktion in einem einzigen, kompakten Aggregat unter der Motorhaube. Das soll für gute Sicht für den Fahrer und eine hohe Manövrierbarkeit des Fahrzeugs sorgen.

Die neuen Modelle 4100 Multi und 4110 Multi bieten etwas mehr Motorleistung und alle neuen Modelle warten mit leistungssteigernden 5 % mehr Drehmoment auf. Das maximale Drehmoment erreichen sie jetzt schon bei 1.300 statt bei 1.500 U/min, was den Kraftstoffverbrauch weiter verringert.

Darüber hinaus können die Multi Traktoren jetzt auch mit den bekannten Steyr Bedienelementen für das elektronische Fronthubwerk – mit oder ohne Frontzapfwelle – ausgestattet werden, und für die mechanischen Hecksteuergeräte stehen elektro-proportionale Zwischenachs-Ventile zur Verfügung.

Alle Modelle bieten jetzt eine an die größeren Traktoren angelehnte Luxus-Kabinenausstattung, einschließlich Bodenteppich und Lederlenkrad, und übernehmen das Styling der anderen neuen Steyr Traktoren. Zwei zusätzliche LED-Arbeitsscheinwerfer an den hinteren Kabinensäulen sorgen für bessere Sicht und mehr Sicherheit.

Kompakt

Trecker

Steyr Kompakt im Einsatz (Bildquelle: Pressebild)

"Die Traktoren der Serie Steyr Kompakt sind leicht, gut manövrierbar und flexibel einsetzbar und bieten trotzdem viele Vorteile größerer Traktoren", so beschreibt Steyr diese Serie. Die vier Modelle mit 80 bis 120 PS erfüllen jetzt auch die Emissionsvorschriften der Stufe V, und zwar dank des neuen 3,6-l-F5-Motors von FPT, der auch im Multi zum Einsatz kommt.

Die Motorleistung wurde gesteigert und das Drehmoment modellabhängig um bis zu 10 % erhöht, wobei das maximale Drehmoment schon bei einer kraftstoffsparenden Motordrehzahl von 1.300 U/min erreicht wird. Wie bei den Multi Traktoren profitiert die Kompakt Serie jetzt von einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter und selektiver katalytischer Reduktion in einem einzigen, kompakten Aggregat unter der Motorhaube, was für exzellente Sicht und Manövrierbarkeit sorgt. Die Wartungsfreundlichkeit wurde ebenfalls verbessert, denn Kraftstoff- und Ölfilter sind jetzt von der gleichen Traktorseite aus zugänglich.

-----

Neue Ausstattungen beim Steyr Absolut CVT

Trecker

Der neue Steyr Absolut (Bildquelle: Pressebild)

Steyr bietet ab Frühjahr 2021 vier neue Absolut CVT-Modelle mit drei neuen Ausstattungspaketen an; das Evolution-, das Excellence- und für den Kommunalsektor das Orange-Paket.

Das Styling der vier neuen Modelle 6185 Absolut CVT (200 PS), 6200 Absolut CVT (220 PS), 6220 Absolut CVT (241 PS) und 6240 Absolut CVT (261 PS) mit ihrer jeweiligen maximalen Motorleistung entspricht dem aktuellen Steyr Design, erkennbar auch an dem LED-Beleuchtungspaket.

Mit der erstmals verfügbaren pneumatischen Kabinenfederung erreicht der Komfort bei Steyr-Traktoren ein neues Niveau. Die neue Version des S-Control CVT-Getriebes wird durch eine anpassbare Antriebssoftware ergänzt. Rund um den Absolut CVT gibt es eine Fülle von intelligenten Funktionen zur Unterstützung von Produktivität und Ergonomie.

Der NEF67-Motor der Stufe V von FPT Industrial, der den Absolut CVT antreibt, ist mit 100 % HVO, einem synthetischen Biokraftstoff, kompatibel. Die Wartungsintervalle erreichen jetzt 750 Betriebsstunden, was die Umweltfreundlichkeit des Traktors wesentlich verbessert.

Evolution-Paket

Im Evolution-Paket ist das neue Fronthubwerk enthalten, das sich die Hardware mit dem größeren Terrus CVT-Stallgefährten teilt. Außerdem gibt es die Option, eine Frontzapfwelle hinzuzufügen. Die Hydraulikpumpe mit 150 l/min ist Standard, auf Wunsch sind 170 l/min erhältlich. Sie versorgt die vier oder fünf elektrohydraulischen Zusatzsteuergeräte, die der Kunde wählen kann.

Weitere Bestandteile sind eine Viergang-Heckzapfwelle und 10.463 kg Hubkraft im Heck. Bei der KAbine kann man zwischen der Deluxe- oder Active Luxury Kabine wählen, wobei eine pneumatische Kabinenfederung als Upgrade erhältlich ist. Für die Stromversorgung der neuen 16- und 20-LED-Scheinwerfer als Sonderausstattung wird ein 200-Ampere-Generator gewählt.

My Steyr im Absolut

My Steyr im Absolut (Bildquelle: Pressebild)

Excellence-Paket

Die Ausführung „Excellence“ zielt auf Automatisierung, mit Funktionen wie Fronthubwerk-Management und Easy-Tronic II (erweitertes Vorgewende- und elektrohydraulisches Fernmanagement) als Serienausstattung ab. In dieser Konfiguration ist der Absolut CVT bereit für S-Guide, was auch eine Lenkung mit variabler Übersetzung beinhaltet, wobei der Kunde die Möglichkeit hat, aus einer Vielzahl von S-TECH Spurführungs-Komplettlösungen zu wählen.

Als Fortsetzung des Leistungspakets ist das 20-LED-Arbeitsscheinwerferpaket die bevorzugte Wahl, während die pneumatische Kabinenfederung inbegriffen ist. Die Hydraulikleistung in diesem Paket wird von der Pumpe mit 170 l/min abgesichert. Das Excellence-Paket beinhaltet außerdem automatische Unterlenkerstabilisatoren und einen hydraulischen Oberlenker, jetzt mit ergonomischer Verriegelung und Manometer für eine einfachere Bedienung.

Verbessertes Fahrverhalten

Das neueste Steyr S-Control CVT-Getriebe verfügt über individuell anpassbare Getriebeeinstellungen. Die Ingenieure haben nach Unternehmensangaben die Getriebesoftware entwickelt, um das Beschleunigungs-/Verzögerungsverhalten, die Wendeschaltung, die Fahrpedalempfindlichkeit, die Tempomat-Außerkraftsetzung und sowohl die Empfindlichkeit als auch die Positionserkennung des Multicontrollers zu verbessern. Es ist auch möglich, über das intuitive Display des S-Tech 700 diese individuellen Einstellungen entsprechend den Vorlieben des Fahrers und den praktischen Anforderungen einzustellen und bei Bedarf zu speichern und wieder abzurufen.

Absolut CVT-Traktoren können mit STEYR S-Fleet Telematik-Paketen ausgestattet werden. Damit werden Flottenmanagement und Datenübertragung zwischen Traktor, Smart-Gerät und Büro möglich.

Neue Frontlader

Frontlader

Für Steyr Traktoren mit 58-240 PS, also vom Kompakt S bis zum Absolut CVT, ist ab Ende September bei allen Steyr Händlern eine neue Frontladerbaureihe erhältlich. Sie basiert auf einem modernen Konzept, das höchste Leistung für Traktor/Lader-Kombinationen sicherstellt.

Kabine

Das werkseitig installierte Loader Ready Kit umfasst eine Konsole und MACH System Mehrfachschnellkupplung für den schnellen Anbau von Hydraulik und Elektrik. Gesteuert wird der Frontlader über die Steuergeräte des Traktors und Joysticks mit hydraulischer dritter oder vierter Funktion. Ein robuster Querträger für mehr Stabilität gehört zur Serienausstattung. Ferner gibt es integrierte Motorhaubenschutzvorrichtungen. (Bildquelle: Pressebild)


Mehr zu dem Thema