SVB zahlt 60 € Zuschuss für Schutzausrüstung

Einen Zuschuss von 60 € zahlt die SVB Bauern für den Ankauf von persönlicher Schutzausrüstung (PSA). Dies gilt für Betriebe, die von durch Stürme verursachtes Schadholz aufarbeiten müssen.

Foto: SVB (Bildquelle: )

Viele Bäuerinnen und Bauern sind mit der Aufarbeitung von Schadholz, verursacht durch Stürme vor einigen Wochen, beschäftigt, schreibt die SVB in einer Aussendung. Da diese Arbeiten mit einem großen Unfallrisiko verbunden sind, ist es wichtig, sich dabei entsprechend auszurüsten und zu schützen. Durch den Zuschuss leiste die SVB den betroffenen Betrieben Hilfe.
 
Voraussetzung für die Gewährung eines solchen Zuschusses ist, dass Sturmschäden im Wald der Antragstellerin bzw. des Antragstellers verursacht worden sind. Eine Förderung wird einmal pro Betrieb an den/die bei der SVB unfallversicherte/n Betriebsführer/in gewährt. Von dieser Aktion ausgenommen sind Versicherte, die bereits 2015 oder bei der letzten Aktion im Zeitraum von 1. April bis 31. Juli 2016 einen Zuschuss zum Ankauf von PSA erhalten haben.
 
Als persönliche Schutzausrüstung gelten Schutzhelm, Schnittschutzhose, Forstsicherheitsjacke, Forstsicherheitsschuhwerk und Forstschnittschutzhandschuhe. Um den Zuschuss von 60 € zu lukrieren, muss die Rechnung für die PSA auf mindestens 110 € lauten.
 
Die Unterstützungsaktion gilt in der Zeit von 1. Juni 2016 (frühester Termin des Ankaufs der PSA) bis 31. Dezember 2016. In diesem Zeitraum müssen die Originalrechnung der PSA, eine Bestätigung der Gemeinde oder der Bauernkammer über das Vorliegen eines Sturmschadens sowie die persönlichen Daten (Vor-, Zuname, Adresse, Versicherungsnummer, IBAN) der Zuschusswerberin bzw. des Zuschusswerber an die SVB gesendet werden. Dabei gilt das Datum des Poststempels (Einsendeschluss 31. Dezember 2016). Das entsprechende Formular für die Bestätigung finden Sie hier.

Artikel geschrieben von

Torsten Altmann

Schreiben Sie Torsten Altmann eine Nachricht

"Das 'S' auf S-Budget-Butter sollte für Solidarität stehen"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen