Traktormarkt: Erstes Halbjahr 2009 knapp unter Vorjahr

Mit insgesamt rund 4750 neu zugelassenen Traktoren im ersten Halbjahr 2009 zeigt sich der Markt in Österreich nahezu unverändert zu dem sehr starken Vorjahr. Steyr liegt mit knapp 17 % Marktanteil wiederum auf Platz eins der "Traktor-Bundesliga" des ersten Halbjahres.

(Bildquelle: )

Die St. Valentiner haben mit knapp 800 verkauften Traktoren von Jänner bis Juli 2009 das Vorjahresergebnis wieder fast erreicht. Als größter Gewinner präsentiert sich Lindner, der mit 712 neu zugelassenen Traktoren fast 3 % Marktanteil im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum hinzugewinnen konnte. Dazu dürfte sicher der neue Geotrac 124 seinen Anteil beigetragen haben. Ebenfalls Zugewinne konnte Fendt verzeichnen. Mit rund 60 mehr verkauften Traktoren konnte der Marktanteil um gut 1 % erhöht werden. Und auch Case IH konnte den Absatz weiter steigern. Dagegen haben Deutz Fahr, MF und auch John Deere zwischen 0,7 und 2 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2008 verloren.

Artikel geschrieben von

top agrar Österreich

Schreiben Sie top agrar Österreich eine Nachricht

Droht eine neue Dürrekatastrophe?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen