Ferkelmarkt: Notierungen steigen

Autor: Beate Kraml

Ferkel
Die gute Nachfrage nach Ferkeln liegt bereits über dem frischen Angebot.
Quelle: ForFarmers

Die ausgeprägte Absatzkrise der letzten Monate dürfte beendet sein. Diese Vermarktungswoche steigt die Ferkelnotierung um 5 Cent auf 1,75€/kg. Übermengen sollten durch die steigende Nachfrage rasch abgebaut werden können.

Die Stabilisierungstendenzen auf den EU-Ferkelmärkten in den letzten beiden Wochen festigen sich nun. Das frische Angebot mit fallender Mengenentwicklung liegt bereits unter der guten und leicht steigenden Nachfrage. Damit dürfte die heuer ausgeprägte Absatzkrise der letzten Monate beendet sein und in den nächsten Wochen wird die Absatzsicherheit in ganz Europa weiter zunehmen. Wie groß in diesem Zeitraum die Spielräume für Preisverbesserungen sein werden, hängt ganz wesentlich von den weiteren Entwicklungen am Schlachtschweinemarkt ab. Aber auch hier überwiegt der Glaube an festere Verhältnisse in der nächsten Zeit.

Auch am heimischen Ferkelmarkt liegt die gute Nachfrage bereits über dem frischen Angebot. Leicht belastend wirken sich noch die verschobenen Übermengen der zurückliegenden Phase aus. Diese werden aber sehr rasche abgebaut werden können. In der aktuellen Vermarktungswoche kann damit die Ferkelnotierung um 5 Cent auf 1,75 €/kg angehoben werden.

Schlagworte

x308, Nachfrage, Vermarktungswoche, Ferkelnotierung, 1, 75, Absatzkrise, Übermengen, ausgeprägte, Ferkelmarkt

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote