NÖ Schweinefachtag: Das waren die Höhepunkte

NÖ Schweinfachtag
DI Birgit Heidinger präsentierte am NÖ Schweinefachtag - hier beim Abendtermin an der HBLA Francisco Josephinum Wieselburg - die Ergebnisse des Projektes Pro-SAU.
Quelle: Kraml

Rund 400 Schweinebauern und -bäuerinnen kamen am 8. Jänner zum NÖ Schweinefachtag, um sich dort die neuesten Informationen für die Ferkelproduktion zu holen. Neben den Ergebnissen der Studie Pro-SAU erhielten sie von den Referenten praktische Tipps zur Fütterung rund ums Absetzen und zum Umgang mit Medien.

Soziale Medien sind für Landwirte ein wichtiges Instrument, um das Image der Landwirtschaft zu verbessern. Denn über Facebook und Co. erreichen sie mehr Konsumenten, als über andere Kanäle. Dies war eine der Kernaussagen am NÖ Schweinefachtag, der am Montag nach Heiligdreikönig in Hollabrunn und Wieselburg stattfand. Dr. Ulrich Nöhle von der TU Braunschweig war für viele der Höhepunkt der Tagung. Mit Witz und viel Fachwissen machte er den Besuchern deutlich, welche Macht Soziale Medien haben und wie Landwirte diese auch für sich nutzen können. 

In top agrar Österreich 12/2017 finden Sie zu diesem Thema den Beitrag "Fünf Tipps zum Posten, Sharen und Liken" von Bäuerin und Persönlichkeitstrainerin Elke Pelz-Thaller.

Daneben präsentierte DI Birgit Heidinger die Ergebnisse des Projektes Pro-SAU, welches sich mit der Erforschung der neuen Bewegungsbuchten beschäftigte. Interessant war, dass es bezüglich Aufzuchtleistungen keine Unterschiede zu konventionellen Buchten gibt. Eine Herausforderung sind allerdings die zusätzlichen Kosten bei der Investition und auch bei der Arbeit. Die Besucher nutzen die Tagung, um bei der Leiterin des Gesamtprojektes Unklarheiten auszuräumen.

Wenn Sie mehr zu den Ergebnissen des Projektes Pro-SAU lesen möchten, dann finden Sie einen ausführlichen Beitrag in top agrar Österreich 12/2017.

Die Veranstaltung komplettierte Dr. Sandra Vagt von der Deutschen Tiernahrung. Die studierte Tierärztin gab einen Überblick über die Entwicklung des Ferkels rund um den Absetztermin und was Landwirte dabei bei der Fütterung beachten sollten. Da sie selber oft auf Betriebe fährt, ergänzte sie ihren Vortrag mit praktischen Beispielen und ihren Erfahrungen. Dabei betonte sie immer wieder, wie wichtig eine gute und ausreichende Wasserversorgung ist.

Schlagworte

Schweinefachtag, Medien, Soziale, Ergebnisse, Projektes, Tagung, Heidinger, Nöhle, Bewegungsbuchten, Bäuerin

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Agrarhochschulranking

Agrarhochschulranking 2018

Zum sechsten Mal führen wir aktuell das Agrarhochschulranking durch. Wo sollte Eure Hochschule noch besser werden und was läuft bereits gut? Macht mit und gewinnt tolle Preise!

Jetzt teilnehmen...

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote