Neues Circovirus auch in Dänemark

Hautveränderungen (PDNS) bei Mastschweinen.
Quelle: Nathaus

Das im vergangenen Jahr zunächst in den USA und später auch in China nachgewiesene neue Circovirus vom Typ 3 (PCV 3), findet sich offensichtlich auch in dänischen Schweinebeständen. Das ergab eine Untersuchung, die das DTU Veterinärinstitut und das dänische Forschungszentrum Seges gemeinsam durchgeführt haben. DTU-Forscher konnten den Erreger in archiviertem Probenmaterial von dänischen Mastschweinen und Sauen nachweisen, berichtet das Fachblatt Boerderij Vandaag. Es handele sich jedoch um niedrige Konzentrationen, wie man sie auch in andern Ländern finde. Akute Probleme bereite der Erreger zurzeit noch nicht.
 
In den USA wurde PCV 3 in Zusammenhang mit verschiedenen Krankheiten nachgewiesen wie Hautveränderungen (PDNS), Fruchtbarkeitsstörungen (Aborte, Mumien), Atemwegserkrankungen und Kümmern. Noch sei jedoch unklar, welche Bedeutung der neue Erreger habe, der sich genetisch deutlich von den Circoviren unterscheide, die man bisher beim Schwein nachgewiesen habe wie z.B. PCV 2. Infektionsversuche mit gesunden Tieren, die genau das klären sollen, stehen noch aus.  

Quelle: top agrar Online

Schlagworte

Circovirus, PCV3, Dänemarl, Seges, DTU Veterinärinstitut

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Diesen Beitrag…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Karrero by topagrar
Die neusten Stellenangebote