Ein Oldtimer Deutz Traktor von 1967

Der grüne Oldtimer Deutz D 6005 A Schlepper tritt mit 42 kW/57 PS auf und punktet mit Allradantrieb.

Deutz D 6005 A (Bildquelle: Eckhard Köbke)

Mit dem Deutz D 6005 A haben die Nutzer von traktorpool, dem Marktplatz für gebrauchte Landtechnik, in dieser Woche einen restaurierten Oldtimer zur Maschine der Woche gekürt. Das große Interesse verwundert nicht, denn der „Klickquoten-König“ aus dem Baujahr 1967 hat gleich zwei, damals wie heute seltene Ausstattungsdetails. Dies ist zum einen sein Allradantrieb, zum anderen die sogenannte Schnellläuferausführung. Gebaut wurden die D 6005-Schlepper von 1966 bis 1967, insgesamt waren es nur 3.600 Stück. Der Motor ist laut tractorbook.de ein luftgekühlter 4-Zyl.-Direkteinspritz-Dieselmotor mit Axial-Kühlgebläse und 3.402 cm³ Hubraum (seinerzeit war der 5005 der erste Deutz Schlepper mit Direkteinspritzung), der bei 2.300 U/min auf eine Nennleistung von 58 PS kommt. Geschaltet wird der 6005 über ein Klauenschaltgetriebe mit neun Vorwärts- und drei Rückwärtsgängen. Sein zulässiges Gesamtgewicht beträgt 5.000 kg. Das Eigengewicht beläuft sich beim Standard D 5006 (ohne Allrad) auf 2.565 Kilogramm, beim Allradmodel mit pendelnd-gelagerter ZF-Lenktriebachse hingegen auf 3.050 kg. Der Kraftstofftank hat ein Fassungsvermögen von 80 l.

Fakten:

Motor: KHD, Typ: F4L 812 D, 4 Zylinder, 3.402 cm³ Hubraum, 58 PS Nennleistung bei 2.300 U/min

Getriebe: Deutz-Gruppen-Getriebe, Typ: TW 55 mit Mittelschaltung, 9 Vorwärts und 3 Rückwärtsgänge

Leergewicht: 3.050 kg

Zul. Gesamtgewicht: 5.000 kg

Zapfwellendrehzahlen: 540

Höchstgeschwindigkeit: 35 km/h

Bereifung vorne: 320/70 R20

Bereifung hinten: 480/70 R30

Den gebrauchten Deutz D 6005A Schlepper finden Sie hier auf traktorpool.de, Ihrem Online Marktplatz für den Handel mit gebrauchter Landtechnik. Weitere gebrauchte Deutz Traktoren stehen hier für Sie bereit.

Artikel geschrieben von

top agrar Österreich

Schreiben Sie top agrar Österreich eine Nachricht

Strasser: „50 Mio. € Entlastung für die Bauernfamilien!"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen