Ein Eigenbau-Düngerwagen für die Feldbestellung

Eigenbau-Düngerwagen mit ca. 4,5 Tonnen Fassungsvermögen, aus dem Baujahr 2013

Düngerwagen Marke Eigenbau

Düngerwagen Marke Eigenbau (Bildquelle: Ludwig Botzenhardt)

In dieser ersten Juni Woche hat ein seltenes Eigenbau-Angebot die Nutzer von traktorpool, dem Marktplatz für gebrauchte Landtechnik, am stärksten interessiert und sich damit Platz eins als "Maschine der Woche" gesichert. Das Angebot stammt von einem Landwirt, der einen selbstgebauten Düngerwagen aus dem Baujahr 2013 verkauft.

Nach Angaben des Anbieters hat der Düngerwagen ein Fassungsvermögen von ca. 4,5 Tonnen. Die Ausrüstung des Fahrgestells umfasst eine Zwei-Leiter-Druckluftbremse sowie eine Vierfachbereifung in der Größe 15/55 R17. Im Heck des Wagens wird über einen Dreipunkt der Kategorie zwei der eigentliche Düngerstreuer angebaut, der sich dann über ein Förderband kontinuierlich aus dem Düngerwagen befüllen lässt. Während der Antrieb des Förderbands über einen Ölmotor erfolgt, wird der Schieber am Vorratsbehälter über einen Hydraulikzylinder geöffnet und geschlossen. Sogar gewogen werden kann mit diesem Fahrzeug, denn der Vorratsbehälter steht auf vier Wiegezellen. Dementsprechend gehört ein Wiegecomputer mit zu diesem Angebot. Zugleich lässt sich der Füllstand des angebauten Düngerstreuers über eine Kamera kontrollieren. Achtung: Der Düngerstreuer auf den Fotos ist nur zu Demozwecken angebaut und wird nicht mit verkauft.

Der Düngerwagen Marke Eigenbau findet sich hier auf traktorpool.at zur näheren Betrachtung.

Fakten:
Fassungsvermögen: ca. 4,5 Tonnen
Bereifung: 15/55 R17
Antrieb des Förderbands: Ölmotor
Schieberbetätigung am Vorratsbehälter: Hydraulikzylinder
Anbau Düngerstreuer im Heck: Dreipunkt Kat. 2
Antrieb Düngerstreuer im Heck: Zapfwellendurchtrieb

Den gebrauchten Düngerwagen finden Sie hier auf traktorpool.at, Ihrem Online Marktplatz für den Handel mit gebrauchter Landtechnik. Weitere gebrauchte Düngerwagen und Pflanzenschutzspritzen stehen hier für Sie bereit.

Der Eigenbau-Düngerwagen in der Ansicht:


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen