Markt

Ihr Agrarwetter

11°C

Wien

Ihr Agrarwetter

11°C Wien

top agrar Österreich Digital

Mit top agrar Österreich Digital lesen Sie fundierte Fachbeiträge exklusiv auf topagar.at und sichern sich so Ihren Wissensvorsprung!

Darüber hinaus bietet Ihnen der top agrar Digital Zugang zu folgenden Plus-Inhalten:

  • Plus-News
  • Marktpreise und Milchpreisbarometer
  • Aktuelle eMagazin-Ausgabe von top agrar Österreich
  • Vielzahl an Plus-Newslettern

Testen Sie top agrar Österreich Digital 30 Tage lang kostenlos und überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Die Nachfrage nach Holz und Holzprodukten ist in den letzten Wochen engebrochen. Die Folge: Die Preise fallen wieder.

Beim dieswöchigen Kälbermarkt in Ried im Innkreis stauten sich die Kälber. Dank mehr Interessenten gab es letztlich eine leichte Preisverbesserung gegenüber der letzten Versteigerung.

Keine Entspannung gibt es auf den heimischen Ferkelmärkten, da die Überhänge nicht abgebaut werden können. Die Notierung bleibt unverändert.

Aufgrund des geringeren Angebots steigen die Preise an. Vor allem in Deutschland gibt es teils heftige Gegenwehr der Schlachtindustrie.

Etwas weniger, aber qualitativ sehr gute Zuchttiere wurden bei der dieswöchigen Versteigerung in Maishofen angeboten. Die erzielten Preise waren auf hohem Niveau, wiewohl jene der letzten...

Die Wurzeln der Pinzgau Milch reichen bis in die 1930er-Jahre zurück. Heute ist der Biospezialist Leitbetrieb in der Region. Neuester Clou ist Weinkäse mit Rotweinadern.

Diese Woche fand die coronabedingt verschobene Generalversammlung der „Vereinigung Österreichischer Milchverarbeiter“ (VÖM) statt. Neben der Vorstandswahl standen auch aktuelle Themen auf der...

Die EU-Kommission rechnet heuer mit einem leichten Produktionsrückgang von knapp 1% im beim Geflügel. Ursache dafür ist das vermehrte Auftreten der Geflügelpest. Für 2022 sieht die Kommission...

Der europäische Schweinemarkt verharrt weiterhin im Krisenmodus. In Österreich ist der Makt, gemessen an der zeitgerechten Abholung, durchaus im Gleichgewicht. Die Notierungen halten.

6.000 Schweine mussten schon notgedrungen auf den Höfen gekeult werden, weil Fachpersonal an den Schlachthöfen fehlt. Jetzt bietet die Regierung vereinfachte Visa für 1.000 Schlachter aus dem...

Ältere Meldungen aus News lesen